Foto by Gabriela

Foto by Gabriela

Der Alltag am Meer

Der große Regen in Andalusien ist vorüber und der Alltag wieder eingekehrt. Es dauerte keine 2 Tage, bis alles wieder normal lief. Ich sehe auch keine besonders großen Schäden, die nicht sowieso jeden Winter kommen. Mal bröckelt da was ab, mal dort. Die Bauqualität ist immerhin spanisch. Das kann man mit einer deutschen oder österreichischen nicht vergleichen. Der Sand am Strand wird Jahr für Jahr etwas nach gebaggert. Und nach Regen schon mal neu mit den Baggern verteilt. 

Wenn man eine ganze Küste bebaut, dann gehören solche Arbeiten dazu. Abschnitte in denen noch Naturstrände zu finden sind, beginnen erst weiter östlich von Malaga und westlich von Estepona.

Ich zeige Euch hier mal, wie es heute aussieht. Dort, wo die normal trockenen Bachläufe sind, haben sie als sie Wasser führten Ihre Spuren hinterlassen. Nichts Schlimmes, ich denke, in 2 Wochen sind alle Arbeiten mit den Baggern erledigt. 

Aber diese paar Spuren, stören niemanden, man kann den Tag trotzdem mit Spazierengehen und Sonnenbaden zu verbringen.