Foto by Gabriela

Foto by Gabriela

Shabby Chic wohin man schaut

Ich war gestern, nach 3 Jahren wieder in einem Geschäft, in dem ich damals als ich hier in Spanien ankam, schon mal ganz zufällig gelandet war. Es liegt in einem Ort im Hinterland und weit ab von allen meiner normalen Routen.

Da merke ich doch, wie sehr ich mich schon eingelebt habe. Das erste Mal durchsuchte ich es eher unsicher, hab weder etwas gefragt bin auch nicht mit dem Besitzer ins Gespräch gekommen. Diesmal war es ganz anders. Ich habe zwar nur gucken wollen und hatte keine Kaufabsicht, jedoch stolpere ich über einen türkis farbigen Fensterbogen, im typisch marokkanischen Stil mit den spitz zugezogenen Schwüngen. Fast 4 Meter lang und 2,40 hoch, in den ich mich nun verliebt habe. Es wäre eine herrliche Wanddekoration. Der Besitzer erzählte mir von seinen Reisen in die Wüste und plauderte über dies und das. 

Muss ich nun ein Haus rund um den Bogen kaufen? Oder eine Wohnung die eine so große Türe hat, damit es Überhaupt geliefert werden kann ? Es ist wohl mindestens 100 Jahre alt. Ziemlich Shabby Chic, genau mein Ding. Die Farbe blättert schon ab und das Holz scheint hervor. Herrlich, es muss warten und in mein nächstes Domizil passen !

Ein Fundus als Alt und Neu, Shabby und nachgemacht, balinesisch und marokkanisch, Kitsch und Pomp, richtig schön mit einem Wort. 

( ohne Foto, da es total zugestellt ist und das Gegenlicht sehr blendete)